Der Auftrag: „Bitte widmen sie sich auf dem Sales Workshop dem Thema „Kunden Meetings“ steuern. Es geht um Auffrischung!“

Schnell wurde klar, jeder Mitarbeiter verfolgt seine eigene Strategie. Die Unterschiede waren erheblich …
Die Geschäftsführung erkannte Handlungsbedarf. Die Steigerung der Qualität sowie eine einheitliche Sales Strategie war Ziel, anhand eindeutiger Kriterien messbar. Zentrum der Qualifizierung standen die Ziel-und Nutzenoientierung.

Die Qualität stimmte nicht.
Die Geschäftsführung erkannte: über die Steigerung der Sales Qualität erzielen wir eine Ergebnisverbesserung. Besonderen Handlungsbedarf sah sie bei der Ziel- und Nutzenorientierung, Gesprächssteuerung sowie Verhandlungsführung.
Kurzen Seminarinputs folgten individuelle Coachings, auch über Skype. Ein Teil der Mitarbeiter arbeitete im europäischen Ausland, USA und Asien.
Das Projekt griff schnell. Die Anzahl der Neukunden stieg, ebenso verbesserten sich die Verhandlungsergebnisse. Zusätzlich ergab eine Kundenbefragung überzeugende Werte!
Feedback eines anfänglich skeptischen Sales Mitarbeiters:
» Früher habe ich gedacht: mein Trumpf beim Verkauf ist meine Persönlichkeit. Mit der Strategie „Sales Qualität „habe ich ein paar Trümpfe mehr in der Hand. Prima!